Final Declaration of the Refugee Tribunal 2013

REFUGEE TRIBUNAL AGAINST THE FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY

UNITED AGAINST COLONIAL INJUSTICE – BERLIN – 2013

July 5, 201

Deutsch: Abschlusserklärung des Flüchtlingstribunals 2013 in Berlin
Français: La déclaration de le tribunal de réfugiés contre la République fédérale d’Allemagne (RFA)

PDF Downloads: Deutsch, English, Français

  • Refugees from all over Germany came together despite various sorts of repression
  • The Federal Republic of Germany is accused of causing flight and misery and punishing those who survive with deportation
  • Documentation of the accusations and proclamations within the refugee communities and in civil society

IMG_5190

Please find more pictures from the Refugee Tribunal by Mahdiye Kalhor on flickr.com

From June 13th to June 16th 2013 we, refugees and migrants from all districts of Germany and members of different networks and organisations, gathered in Berlin and publicly accused the Federal Republic of Germany (FRG) at the International Refugee’s Tribunal.

The Refugee’s Tribunal was an expression and a result of the on-going struggles of refugees and migrants, not only in Germany. Besides representatives of the local and regional refugee communities, activists from other countries were present too. Also, members of various networks and organisations strengthened the tribunal by their cooperation and participation. Members of Afrique-Europe Interact, AGIF (Federation of Immigrant Workers in Germany), ARACEM (Association of Re-deported People from Central African Countries in Mali), Initiative Christy Schwundeck, Initiative in Remembrance of Oury Jalloh, SKB (Socialist Women’s Union), IMA (International Migrant Alliance), Sudanese Initiative for the Pursuit of Justice (SIPJ), THE VOICE Refugee Forum, Welcome to Europe, Women in Exile and Women Space Berlin helped to make the tribunal a success through their contributions as well as through helping with organisational matters.

IMG_3409

Please find more pictures from the Refugee Tribunal by Mahdiye Kalhor on flickr.com

The network of the Caravan Refugee women movement, which was established at the Refugee Women’s conference in April, opened the tribunal on June 13th with a women’s demonstration. Workshops for women and a women’s accusation block have confirmed the will of our sisters to strengthen their position within the movement further and speed up the self-empowerment of women.

WE ARE HERE BECAUSE YOU DESTROY OUR COUNTRIES!

The accusations against the Federal Republic of Germany that were brought forward on the square Mariannenplatz in Berlin-Kreuzberg by individuals and communities showed clearly the different aspects of Germany’s deadly refugee policy by means of concrete examples. The accusers gave evidence of the way that the FRG’s aggressive foreign policy and the actions of German companies forced people to flee. Exploitation, repression, militarisation and wars are again carried out into the world by German imperialism – to Afghanistan, Northern Africa, Sudan or Turkey. If people oppose or resist the exploitation, the destruction of their environment or the oppression in their countries, they are confronted with repression machineries that are trained and supported by – amongst others – the German government and armed by German arms manufacturers and companies. If they flee from the places where their lives are not safe anymore, they run into borders and security fences that are build up and financed by German government and companies in service to Frontex, the border control agency. This European border control agency is supposed to keep the victims of the misery caused by Germany and other former colonial powers away from Europe. Frontex – the deadly agency for the rejection of refugees – is not only operating on Europe’s borders, but also beyond the European continent. It participates in the consolidation of a control machinery to contain the forced migration.

IMG_5180 Continue reading ‘Final Declaration of the Refugee Tribunal 2013′

Abschlusserklärung des Flüchtlingstribunals 2013 in Berlin

FLÜCHTLINGSTRIBUNAL GEGEN DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

VEREINT GEGEN KOLONIALES UNRECHT – BERLIN 2013

5. Juli 2013

English: Final Declaration of the Refugee Tribunal 2013
Français: La déclaration de le tribunal de réfugiés contre la République fédérale d’Allemagne (RFA)

PDF Downloads: Deutsch, English, Français

  • Flüchtlinge aus dem gesamten Bundesgebiet kommen trotz Repressionen zusammen
  • Die BRD wird angeklagt, Flucht und Elend zu verursachen
    und die Überlebenden mit Abschiebung zu bestrafen
  • Dokumentation der Klagen und Bekanntmachung in den Communities und in der Zivilgesellschaft

IMG_5190

Mehr Fotos von Mahdiye Kalhor findet ihr hier auf flickr.com

Vom 13. bis zum 16. Juni 2013 versammelten wir uns, Flüchtlinge und MigrantInnen aus allen Bundesländern und Mitglieder verschiedener Netzwerke und Organisationen in Berlin und klagten auf dem Internationalen Flüchtlingstribunal die Bundesrepublik Deutschland öffentlich an. Continue reading ‘Abschlusserklärung des Flüchtlingstribunals 2013 in Berlin’

Unissons-nous pour les droits, la dignité et une société juste

Dénoncer et combattre l’impérialisme et le fascisme en Allemagne!

Solidarité message à la Caravane pour les droits des réfugiés et des migrants

dans le cas du Tribunal pour les réfugiés contre l’Allemagne

13 Juin 2013

English: Unite for Rights, Dignity and a Just Society

L’Alliance internationale des migrants, l’Alliance mondiale des migrants, des réfugiés et des personnes déplacées, saluts et étend notre plus grand et le plus chaud de solidarité à la caravane pour les droits des réfugiés et des migrants et tous les organisateurs, les membres et les participants du Tribunal pour les réfugiés contre l’Allemagne.

Le Tribunal des réfugiés est un évènement approprié dans votre autre exposition de l’opposition aux attaques poursuivre et d’intensifier l’Etat à l’instigation sur les droits, la vie et la dignité des réfugiés et des migrants en Allemagne.

Nous avons entendu et appris des grandes souffrances et les difficultés que beaucoup d’entre vous l’expérience dans les mains de l’impérialisme allemand qui continue à reproduire le racisme, l’exclusion sociale et le fanatisme par la législation des politiques anti-réfugiés et des lois oppressives. D’après le témoignage fait par Rex Osa représentant la caravane du Tribunal internationale des migrants sur le Forum mondial sur la migration et le développement aux Philippines Novembre dernier 2013, non seulement nous avons vu et ressenti cette situation grave mais aussi votre poursuite, la lutte s’intensifie.

En effet, là où il ya répression, il ya résistance. Continue reading ‘Unissons-nous pour les droits, la dignité et une société juste’

Unite for Rights, Dignity and a Just Society

Unite for Rights, Dignity and a Just Society:

Expose and Fight Imperialism and Fascism in Germany!

Solidarity Message to The Caravan for the Rights of Refugees
and Migrants and The Voice Refugee Forum

in the event of the Refugee Tribunal Against Germany

13 June 2013

The International Migrants’ Alliance, the global alliance of migrants, refugees and displaced peoples, salutes and extends our strongest and warmest solidarity to The Caravan for the Rights of Refugees and Migrants, The Voice Refugee Forum and all organizers, members and participants of The Refugee Tribunal Against Germany.

The Refugee Tribunal is a fitting event in your further exposition of and opposition to the continuing and intensifying state-instigated attacks on the rights, lives and dignity of refugees and migrants in Germany.

We have heard and learned of the great sufferings and hardships that many of you experience in the hands of the German imperialism who continues to breed racism, social exclusion and bigotry via legislation of anti-refugee policies and oppressive laws. From the testimony made by Rex Osa representing The Caravan in the International Migrants’ Tribunal on the Global Forum on Migration and Development in the Philippines last November 2013, we have not only witnessed and felt this grave situation but also your continuing, intensifying struggle.

DIE EU IST VERANTWORTLICH FÜR DEN TOD VON 14.000 MIGRANTINNEN
Zeugnis von Rex Osa auf dem Tribunal der MigrantInnen gegen GFMD
28. bis 29. November 2012, in Quezon City, Philippinen

Indeed, where there is repression, there is resistance. Continue reading ‘Unite for Rights, Dignity and a Just Society’

Flüchtlinge aus Halberstadt werden von der Polizei mit willkürlicher Begründung an Fahrt zum Tribunal gehindert

KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen
Pressemitteilung
12.6.2013

http://thecaravan.org/node/3805

 

Repression gegen Flüchtlinge aus Halberstadt

 

Heute wollte eine Gruppe von 15 Flüchtlingen von Halberstadt zum Internationalen Tribunal der Flüchtlinge und Migrant_innen gegen die Bundesrepublik Deutschland nach Berlin fahren. Sie wurde in Magdeburg kontrolliert und wieder nach Halberstadt zurückgeschickt. Allen Flüchtlingen wurde der Ausweis abgenommen und eine Strafe auferlegt. Die Polizei in Halberstadt hatte die Polizei in Magdeburg informiert, die dann mit einem großen Aufgebot am Magdeburger Hauptbahnhof stand, um die Flüchtlinge an der Weiterfahrt zum Tribunal nach Berlin zu hindern. Continue reading ‘Flüchtlinge aus Halberstadt werden von der Polizei mit willkürlicher Begründung an Fahrt zum Tribunal gehindert’

Einladung zum Pressegespräch am 12.06.2013

Ort: Mariannenplatz
Uhrzeit: 13.00 Uhr

Internationales Tribunal der Flüchtlinge und Migrant_innen

gegen die Bundesrepublik Deutschland

VEREINT GEGEN KOLONIALES UNRECHT

13. BIS 16. JUNI 2013

BERLIN-KREUZBERG/MARIANNENPLATZ

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Siehiermit zur Teilnahme an einer Pressekonferenz am Rondell auf dem Marianenplatzam Mittwoch, dem 12.06.2013 ein. Dort findet vom 13. bis 16. Juni ein InternationalesTribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland statt. Es wird ein Tribunal derFlüchtlinge und Migrant_innen gegenkoloniales Unrecht und dessen Kontinuität, welche sichtbar wird in der aktuell herrschenden Politik, in demHandeln der Behörden und Institutionen, in rassistischen und sozial ausgrenzendenGesetze, in rassistisch motivierter Polizeigewalt sowie im Wirken einer aggressiven Wirtschaftstpolitik und derungehemmten Durchsetzung von Konzern- und Kapitalinteressen nach innen und nachaußen. Die von uns immer wieder geführten Kämpfe für die Abschaffung derResidenzpflicht, für die Schließung aller Lager, gegen Abschiebungen und gegendie Plünderung unserer Länder werden ebenfalls zentrale Themen sein. Continue reading ‘Einladung zum Pressegespräch am 12.06.2013′

DAS KOLONIALE UNRECHT MUSS AUFHÖREN – JETZT!

Während der letzten 20 Jahre kämpfen Flüchtlinge gegen alle Arten von Menschenrechtsverletzungen in Deutschland. Die Situation von Flüchtlingen in diesem Land ist immer schlechter geworden besonders nach den rassistischen Gesetzen von 1993. Diese Gesetze haben alles zerstört, was noch an „Respekt“ vor den Rechten von Flüchtlingen und insbesondere dem Recht jedes einzelnen auf Asyl geblieben war.
Das deutsche System verbreitet weiterhin in der Welt sein strahlendes Bild durch schmutzige Propaganda. Die „Asylgesetzgebung“ haben mich und meine Frau schockiert an dem Tag, als wir als Flüchtlinge in Deutschland ankamen. Continue reading ‘DAS KOLONIALE UNRECHT MUSS AUFHÖREN – JETZT!’

FLÜCHTLINGSTRIBUNAL AUSDRUCK DER SOLIDARITÄT

Es ist, wie ich glaube, höchste Zeit dieses Tribunal abzuhalten. Seit Jahrzehnten hat die Bundesrepublik Deutschland das Asylrecht so verändert, dass es praktisch abgeschafft wurde.
Menschen aus Afrika, Asien oder Lateinamerika waren nur ganz kurze Zeit hier geduldet. Sie wurden als „Arbeitstiere“ betrachtet und behandelt. Geduldet wurden Sie aus dem Mangel an Arbeitskräften nach dem zweiten Weltkrieg.
Millionen von „Gastarbeitern“ haben das deutsche Wirtschaftswunder mitgeschaffen und haben dazu beigetragen, dass Deutschland seit Jahren Exportweltmeister geworden ist.
Die deutsche Wirtschaft und die deutsche Außenpolitik verursachen viel Unheil, Kriege und Ausbeutung in der Welt, besonderes in den Ländern aus denen viele Migrant_innen kommen. Blutspuren des deutschen Kolonialismus fließen aus Namibia bis nach Europa. Continue reading ‘FLÜCHTLINGSTRIBUNAL AUSDRUCK DER SOLIDARITÄT’

BRECHT DIE MAUER DES SCHWEIGENS!

Ich grüße Euch alle. Ich beginne direkt mit dem Tribunal der Flüchtlinge 2013 in Berlin. Es ist eine Botschaft für alle Flüchtlinge in Deutschland wie für mich selbst. Es ist meine Erfahrung und mein Rat für uns alle.
Punkt eins ist, dass wir Flüchtlinge uns nicht einschüchtern lassen von falschen Informationen, welche unter uns verbreitet werden. Höre auf keine Person, die etwas sagt, was Dich schwach fühlen lässt – sammele Dich, mache Dich bereit und sei frei. Ja, sei frei, du bist frei geboren und erlaube es niemanden, dich einzusperren. Continue reading ‘BRECHT DIE MAUER DES SCHWEIGENS!’

RECHT FÜR DEN MENSCHEN IN WÜRDE ZU LEBEN

Menschenrecht ist das Recht für den Menschen in Würde zu leben, sich frei zu bewegen und letztendlich frei zu sein. Alltägliche staatliche Menschenrechtsverstöße treiben Flüchtlinge in Deutschland in Depression und Todesangst. Deshalb haben viele unserer Brüder und Schwestern in den Lagern ihr Leben verloren, während wir hier sind, weil wir auf Schutz und eine bessere Zukunft hoffen. Die meisten von uns sind hier, weil es in unseren Ländern Probleme gibt, aber hier werden uns  dann weiter Probleme gemacht. Die meisten von uns haben individuelle Probleme mit religiös- bzw. ethnisch- begründeten Kriege oder politischer Repression, aber wir werden hier eingesperrt wie im Gefängnis, ohne Hoffnung oder Zukunft, so auch hier in Lager Fallersleben. Continue reading ‘RECHT FÜR DEN MENSCHEN IN WÜRDE ZU LEBEN’